Dresdner Geschichten 6

Es sind besondere Bücher. Eine besondere Lexikon-Reihe über Dresden. Ein Buch zum Schmökern. Eines, welches man nicht durchlesen muss. Es ist ja ein Geschichtenbuch, ein Geschichtsbuch. Es muss in jedes Dresden – Regal. Es geht um Archäologie, Persönlichkeiten, Kunstgeschichte, Wirtschafts-geschichte und, sehr interessant für „alte“ Dresdner: Stadtteilgeschichte. In diesem Buch hier ist Leuben dran. Der diskrete Versand des H. Kästner? Nachlesen.

Achtzehn Stück sind herausgegeben wurden.

Inhalt

  • Eingemeindungen nach Dresden
  • Aus Luben wurde Leuben
  • Malerische An- und Aussichten von Dresden
  • Von der Allgemeinen Städteordnung 1832 bis zur revidierten Städteordnung 1873
  • Glasmachen in Dresden
  • Turnen, Sport und Spiel in Dresden seit 1844
  • Dresdner Schulwesen in der Weimarer Republik 1918 bis 1933
  • Oberbürgermeister Ernst Zörner und Eduard Bührer
  • Lange Nächte in Elbflorenz
  • Dresdner Fayencen aus der Sammlung des Stadtmuseums
  • Katastrophen und Unglücksfälle 1890 bis 1912
  • Diskreter Versand H. Kästner

  • Herausgegeben vom Stadtmuseum Dresden
  • DZA Verlag für Kultur und Wissenschaft 1999
  • Redaktion: Friedrich Reichert
    Mit Beiträgen von Ullrich Amlung, Heinz Fiedler, Christel Hermann, Gisela Hoppe, Eberhard Irmer, Thomas Kübler, Friedrich Reichert, Dietmar Sehn, Holger Starke, Sieglinde Richter-Nickel, Christel Wünsch
  •  DNB / DZA Verlag / Altenburg / 2000 / ISBN: 3-9806602-2-2 / 303 S.

 

© Bücherjunge (NZ – 17. Januar 2021 – UR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.