Dresdner Geschichten 9


Eine besondere Lexikon-Reihe über Dresden. Ein Buch zum Schmökern. Eines, welches man nicht durchlesen muss. Es ist ja ein Geschichtenbuch, ein Geschichtsbuch. Es muss in jedes Dresden – Regal. Es geht um Archäologie, Persönlichkeiten, Kunstgeschichte, Wirtschaftsgeschichte und, sehr interessant für „alte“ Dresdner: Stadtteilgeschichte. In diesem Buch hier ist Dölzschen dran.  Dresdner Polizeigeschichte ist Inhalt deses Bandes. Vorgestellt wird Oberbürgermeister Walter Weidauer, der das Buch INFERNO DRESDEN geschrieben hat. Was wäre Dresden ohne seine Galerien, die der Alten und die der Neuen Meister? Speisen und Getränke auf den Dresdner Volksfesten: Nicht nur im 18. und 19. Jahrhundert etwas besonderes – Kräppelchen, Brühgurken…

Achtzehn Stück sind herausgegeben wurden, dies ist nun der neunte Band.

 

Inhalt

  • Die Dresdner Ratsmusik
  • Palais und Garten der Gräfin Moszinska
  • Speisen und Getränke auf den Dresdner Volksfesten im 18. und 19. Jahrhundert
  • Dresdner Ziegeleien
  • Dresdner Polizeigeschichte
  • Geschichte des Stadtteiles Dölzschen
  • Die Dresdner Stadtverwaltung 1933 bis1945
  • Justizorte in Dresden
  • Oberbürgermeister Walter Weidauer
  • Die Neugründung der Städtischen Galerie Dresden
  • Aufbau der Stadt Dresden 1945 bis 2002

  • Herausgegeben vom Stadtmuseum Dresden
  • DZA Druckerei zu Altenburg 2003
  • Redaktion: Friedrich Reichert
    Mit Beiträgen von Barbara Bechter, Dieter Härtwig, Christel Hermann, Gisela Hoppe, Eva Köllnberger/Horst Richter, Gisbert Porstmann, Friedrich Reichert, Birgit Sack, Karsten Schlinzig, Volker Witt, Heidrun Wozel
  • DNB / DZA Druckerei / Altenburg / 2003 / ISBN: 3-936300-10-0 / 312 S.

© Bücherjunge (NZ – 07. Februar 2021 – UR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.